Integrierte Technologie - Kopfschutzsysteme

MIT EINEM EINZIGEN ZIEL VOR AUGEN: HÖHERE ÜBERLEBENSCHANCEN 

Die modernen Waffen, mit denen sich Einsatzkräfte bei Kampfeinsätzen mittlerweile konfrontiert sehen, spielen in einer ganz neuen Liga. Diese Waffen sind sehr nah, sehr persönlich und verfügen über eine wesentlich größere Explosionskraft, was auch die Sterblichkeitsrate in die Höhe treibt. Bei der Entwicklung der Revision-Kopfschutzsysteme haben wir die Komplexität moderner Einsatzszenarien vor Augen. Die Innovationen bei den Helm- und Kopfschutzsystemen von Revision verfolgen nur ein Ziel: die Überlebenschancen zu erhöhen. 

Äußerst robust, aber dennoch leicht und diskret.

Bei den Kopfschutzsystemen von Revision halten sich Schutz und Integration die Waage – damit Sie Ihrem Einsatz gut zu Ende bringen können.

Modern Kopfschutzsysteme müssen verlässlich und extrem widerstandfähig, gleichzeitig aber auch leicht und diskret sein. In lebensbedrohlichen Situationen sind Wendigkeit, Mobilität und Flexibilität die wichtigsten Faktoren für die Soldaten. Revision hat mit seinen Polyethylen-Helmen den Markt revolutioniert – ein Kopfschutzsystem mit einem geringeren Gewicht, aber außergewöhnlichen Schutzqualitäten. Diese Helme sind seitdem die Marktführer. 

HOCHMODERNE MATERIALIEN 

Revision nimmt eine Vorreiterrolle bei der Weiterentwicklung des ultrahochmolekularen Polyethylen (UHMWPE) ein. Die Helme der nächsten Generation bestehen aus Verbundmaterialien, die wesentlich leichter sind als die aktuell verwendeten Helme. Gleichzeitig bieten sie aber auch einen noch besseren ballistischen und Aufprallschutz. Die Entwickler unserer Rüstungs- und Helmsysteme haben eine Vielzahl von Materialien und Materialkombinationen ausgewertet und getestet – einschließlich neuer Materialien, verschiedener Aramide und Gewebe sowie Hybridkombinationen – um Rüstungen und Helme mit herausragender Leistung und unübertroffenem Komfort zu entwerfen.

Ob in der Arktis oder am Äquator – auf Ihren Helm können Sie sich verlassen.

Revision verfügt über umfangreiche Erfahrung mit UHMWPE-Materialien, die, bei gleichzeitig unveränderter ballistischer Leistung bei Extremtemperaturen, einen hervorragenden Hochgeschwindigkeits-Splitterschutz, eine ausgezeichnete 9-mm-Durchstoßfestigkeit sowie hohe Druckfestigkeit und besten Aufprallwiderstand vorweisen können. Revision hat sowohl innerhalb der USA als auch international bereits mehrere Lieferverträge für hochmoderne UHMWPE-Produkte erfüllt. Im Jahr 2011 hat Revision seine F&E-Ausrichtung umfassend ausgeweitet und stark in die Entwicklung von UHMWPE-Produkten investiert. Seitdem Revision diese neuen Materialien in seiner Rüstungs- und Helmproduktion verwendet, hat das Unternehmen intensiv mit Expertenteams verschiedener UHMWPE-Lieferanten zusammengearbeitet, um den unterschiedlichen Fertigungsanforderungen jedes dieser für Revision-Helme verwendeten Materialien gerecht zu werden. Egal ob Soldaten unsere Helme in der Arktis oder am Äquator tragen, die Leistungsfähigkeit und der Schutzfaktor bleiben die gleichen. 

RICHTUNGSWEISENDE PRODUKTION 

Die Zeiten ändern sich rasend schnell. Fortschritte im Bereich Kopfschutz sind immer in greifbarer Nähe. Im modernen industriellen Umfeld erfordert das Schritthalten viel Einsatz und Investitionen. 

Die Produktionskapazitäten von Revision sind der beste Beweis dafür, dass wir nicht nur Schritt halten, sondern das Tempo an der Spitze vorgeben. Die Schlüsselkomponente dieser Fähigkeit ist die unternehmenseigene Fertigungsstätte für Verbundwerkstoffe. Diese Spezialausrüstung verfügt über flexible Werkzeuge, die sich schnell und präzise an unterschiedliche Auftragsgegebenheiten anpassen lassen. Damit positioniert sich Revision an der Spitze der Kopfschutztechnologie für militärische und taktische Anwender. Alle Helmschalen-Anlagen am Unternehmensstandort in Newport – die erste Anlaufstelle für die Produktion von Helmen und Rüstung – sind komplett umgestellt worden, um nun die Produktion sowohl von Polyethylen- als auch von Aramid-Helmen zu ermöglichen. Diese Neuerungen umfassen auch eine neue Kühlanlage, eine neue Gerber-Schneidanlage, neue Formen, die während der Schalen-Formverfahren sowohl gekühlt als auch erhitzt werden können. 

Eine Charge Helme wird am Unternehmensstandort in Newport verarbeitet. 

Im Jahr 2017 beginnen die Bauarbeiten für eine mehrere Millionen Dollar schwere Helmfertigungs- und Produktionsstätte, dank derer sich die Produktionskapazitäten von Revision in den USA bei gleichzeitiger Risikoreduzierung und Effizienzsteigerung deutlich vergrößern werden. Dieser zusätzliche Standort versetzt uns in die Lage, der steigenden Nachfrage nach hochmodernen militärischen Kopfbedeckungen in den USA und weltweit begegnen zu können und unsere Produktreihen dank mehrerer, miteinander vernetzter Produktionsstandorte noch vielfältiger zu gestalten. Revisions Helmproduktion ist bereits jetzt nachweislich äußerst vielseitig, flexibel und skalierbar und alterniert gekonnt zwischen der Produktion von Testmustern, der Produktion kleiner und mittlerer Serien und umfangreichen Großprojekten. Auf diese Weise werden wir die Geschwindigkeit zukünftiger Innovationen auch in den nächsten Jahren in die Höhe treiben. 

MODULARE KOPFSCHUTZSYSTEME 

Revision kann das weltweit erste voll integrierte und voll modulare Kopfschutzsystem für sich in Anspruch nehmen: das modulare Batlskin Viper-Kopfschutzsystem. Dazu hat Revision maßgeschneiderte Komponenten und Zubehörteile entwickelt – einschließlich eines Multifunktions-Helmaufsatzes, Schienensystemen, eines Visiers mit drei verschiedenen Einstellungen und Kieferschutzvorrichtungen (ballistisch oder verdrahtet) – um vollumfänglichen Schutz vor Explosionen, Granatsplittern, stumpfen Schlägen und ballistischen Bedrohungen zu gewährleisten sowie die Möglichkeit, am Kopf getragene Geräte zu integrieren.

Seit der Einführung des Viper-Helmsystems hat Revision dieses modulare, anpassbare Konzept auch auf andere innovative, branchenführende Helmreihen und verschiedene Industriezweige ausgeweitet – einschließlich taktischer und paramilitärischer Anwender sowie Spezialeinsatzkräfte. Revisions Cobra-Kopfschutzsystem ist ein Paradebeispiel: Es ist mit einem Visier mit drei verschiedenen Einstellungen, einem Hochsicherheits-Kieferschutz, verschiedenen Befestigungssystemen und einer leichten, kuppelförmigen Ballistikschale ausgestattet. Darüber hinaus ist das Caiman-Helmsystem das jüngste, zukunftsweisendste Helmsystem von Revision, in skalierbarer und wendiger Ausführung, die speziell auf Spezialeinsatzkräfte ausgelegt ist. Für die Integration verschiedener Zubehörteile und Komponenten konzipiert, können die Anwender das Schutzniveau des Caiman-Hybridhelmsystems anhand eines Ballistikaufsatzes für unterschiedliche Bedrohungen und unvorhersehbare Ereignisse weiter erhöhen.

Zusammengenommen sind diese Helmserien die innovativsten, zukunftsweisendsten und einzigartigsten Modelle, die derzeit in der Branche verfügbar sind und bringen die Helmtechnologie, das Design, die Entwicklung und die Produktion von Helmen ein gutes Stück weiter. Die modularen Kopfschutzsysteme von Revision sind skalierbar und leicht, ermöglichen problemloses Auf- und Abrüsten und schaffen ein ideales Verhältnis zwischen verbessertem Schutz und größerer Überlebenschance. Diese Systeme sind in ihrer Gesamtheit tatsächlich mehr als die Summe ihrer hervorragenden Teile.

Das modulare Viper-Kopfschutzsystem von Revision besteht aus einem vernetzten Helm, einem vormontierten Helmaufsatz, Visier, Kieferschutz und langen Schienenkomponenten.

© 2017 Revision Military. All Rights Reserved