Veröffentlicht am 21.03.17

Die U.S. Army vergab den „Next Generation ACH Helmet Contract“ an Revision

Revision Military, weltweit Marktführer für integrierte Kopfschutzsysteme, hat den Zuschlag für den Produktionsvertrag für den Gefechtshelm ACH GEN II der US-Armee erhalten. Der IDIQ-Fünfjahres-Vertrag (Indefinite Delivery/Indefinite Quantity, unbestimmte Lieferung/unbestimmte Menge) (W91CRB-17-D-0008), der im Rahmen eines allgemeinen Auswahlverfahrens an Revision vergeben wurde, beläuft sich auf einen Wert von 98.111.803 US-Dollar und läuft voraussichtlich bis zum 6. März 2022. Die ACH-Helmlösung von Revision ist bis zu 24 Prozent leichter als das ältere ACH-Helmsystem und dieser Vertrag stellt den ersten groß angelegten, bedeutenden Fortschritt in der ACH-Technologie in den letzten 15 Jahren dar.

Seit dem letzten Produktionsvertrag mit der US-Armee im Jahr 2012 – bei dem Revision insgesamt 180.000 ACH-Helme lieferte – hat das Unternehmen viele Millionen Dollar in neue Produktionsanlagen und -verfahren, in die Erforschung der Charakterisierung und Optimierung hochmoderner ballistischer Materialien und in ein Team von Weltklasse investiert, dem Wissenschaftler und Ingenieure angehören, die die Fähigkeiten des Unternehmens noch weiter ausbauen sollen. Außerdem wurde der Standort in Newport, Vermont, USA – wo die Helme für diesen Vertrag hergestellt werden – seit 2013 um 1.500 Quadratmeter erweitert und die Zahl der Mitarbeiter in dieser Einrichtung hat sich mehr als verdoppelt. Als Ergebnis dieser nachhaltigen Investitionen und der Entwicklung von technischem Know-how im Bereich Verbundwerkstoffe konnte Revision die Gewichtsreduzierungsanforderungen, die in der Ausschreibung der US-Armee festgelegt wurden, um ein Vielfaches übertreffen: In der ACH GEN II-Ausschreibung wurde eine Gewichtsreduktion von mindestens 15 Prozent im Vergleich zum aktuellen ACH-Helm gefordert. Die Lösung von Revision bietet gegenüber dem herkömmlichen ACH-Design eine Gewichtsreduktion von bis zu 24 Prozent. Damit wird die größtmögliche Gewichtsreduktion bei überragenden ballistischem Schutz gewährleistet.

Revision hat sich dem Ziel verschrieben, militärische Kopfschutzsysteme anhand integrierter neuer Technologien mit fortschrittlichsten Materialien sowie einer Vielzahl an Designs und Konfigurationen neu zu erfinden und auf diese Weise alle Kundenanforderungen zu übertreffen. Das umfassende Know-how in den Bereichen Ballistik, Elektronik, Optik, Elektrizität und anderer innovativer Technologien macht Revision zu einem kreativen Problemlöser, der in der Lage ist, maßgeschneiderte Kopfschutzsysteme zu konzipieren und zu entwickeln, die sich den wandelnden Bedürfnissen eines globalen Militärs anpassen.

"PEO Soldier hat die Helmindustrie mit dieser Ausschreibung herausgefordert und die Latte in puncto Technologie ein gutes Stück höher gelegt. Revision hat sich dieser Herausforderung in groß angelegter Weise gestellt und erhebliche Ressourcen investiert, um beim Konzept und der Leistung leichter Helme neue Maßstäbe zu setzen“, sagte Jonathan Blanshay, CEO (Geschäftsführer). „Revision ist stolz darauf, seit 2005 Lieferant der US-Armee zu sein. Unsere Investitionen in dieses Programm verkörpern Revisions kompromissloses Engagement für eine zukunftsweisende Kopfschutzsystemtechnologie und -produktion. Seit Revisions letztem Vertrag mit der US-Armee sind wir ein viel mächtigeres Unternehmen und der Wegbereiter der modernen Kopfschutztechnologie geworden. Wir haben bereits zahlreiche Helmverträge auf der ganzen Welt, einschließlich für das VIRTUS-Programm der britischen Armee, geschlossen und sind die aufstrebende Kraft der US-Helmindustrie. Es ist unsere Mission, Soldaten im Einsatz diese branchenführende Technologie zur Verfügung zu stellen. Sie werden von der stark verbesserten Leistung und dem geringeren Gewicht dieses Kopfschutzsystems der nächsten Generation profitieren. Kurzum, Revision hat den traditionellen ACH-Helm von Grund auf modernisiert und dieser überlebenswichtigen Ausrüstung damit die Möglichkeit gegeben, mit dem schnellen Tempo moderner Kriegsschauplätze mitzuhalten.“

Oben: Dank der Verwendung hochmoderner Werkstoffe und innovativer Produktionsverfahren ist Revisions ACH Gen II-Helmlösung um 24 % leichter als die ACH-Helm-Vorgängerversionen, die derzeit noch bei den US-Streitkräften zum Einsatz kommen.

„Es war ein sehr intensiver Wettbewerb, bei dem die Verlässlichkeit und die Fähigkeiten der Revision-Mitarbeiter in Vermont gefragt waren“, so Senator Patrick Leahy (D-Vt.). „Die hohe Qualität dieser Helme schützt Soldaten vor Beschuss und macht sie gleichzeitig 24 % leichter und damit bequemer. Wie alle Menschen in Vermont bin auch ich unglaublich stolz auf die harte Arbeit und das Engagement der Frauen und Männer bei Revision Military in Newport, die dazu beigetragen haben, dass Revision für diesen Vertrag ausgewählt wurde. Bei meinen letzten Besuchen des Werks konnte ich die Hingabe dieser Mitarbeiter für ihre Arbeit mit eigenen Augen sehen – ein Engagement, von dem das Leben der Frauen und Männer unserer Streitkräfte abhängt.“

In der gesamten Unternehmensgeschichte von Revision haben wir 1,1 Millionen Helme an die US-Streitkräfte und zusätzlich 300.000 Helme international ausgeliefert. In dieser ganzen Zeit gab es niemals auch nur einen einzigen Garantieanspruch wegen einer Fehlfunktion oder eines Produktfehlers. Revision musste noch nie ein fehlerhaftes Produkt zurückrufen und hat noch keinen einzigen Abnahmetermin verpasst oder eine Abnahmeprüfung nicht bestanden. Revision ist auch der Hersteller mit der größten Erfahrung und dem meisten Know-how im Bereich von Polyethylen mit ultrahochmolekularer Masse (UHMWPE) in der Branche. Mit fundierten Kenntnissen in Konstruktion und Entwicklung und erheblichen Investitionen in effiziente Hochvolumenfertigung und vertikale Integration ist Revision bereit, die Anforderungen der US-Armee zu erfüllen. Das Unternehmen wird mit den durch dieses Programm generierten Einnahmen seine Kapazitäten weiter auszubauen und Innovationen vorantreiben, die der US-Armee in den nächsten Jahren zugute kommen.

ÜBER REVISION

Revision entwickelt und vertreibt einsatzspezifische Soldatenschutzausrüstungen für militärische Einsätze weltweit. Das Unternehmen begann mit Schutzbrillen und erweiterte das Sortiment um Gesichtsschutz, Kopf- und Oberkörperschutz sowie Energiespeicher- und Strommanagementprodukte. Derzeit entwickelt das Unternehmen innovative Produkte für integrierte, leistungssteigernde Soldatenausrüstungssysteme. Deshalb bringt Revision das fortschrittlichste Know-how, hochmoderne Einrichtungen und die besten technischen Köpfe zusammen. Das private Unternehmen ist nach ISO 9001: 2008 zertifiziert. Revision hat seinen Sitz in Essex Junction, Vermont, USA, und weitere Niederlassungen in Montreal, Kanada, Großbritannien und Luxemburg. Besuchen Sie für weitere Informationen www.revisionmilitary.com, schreiben Sie eine E-mail an media@revisionmilitary.com oder rufen Sie an: +1 802-879-7002.

Markiert
MEDIA CONTACT
Kelly Krayewsky 
Director, Marketing Communications
Phone: 802-879-7002
Email: media@revisionmilitary.com
© 2017 Revision Military. All Rights Reserved